Fussball Spielbericht - 10. Spieltag

06.11.2017

Am Samstag empfing Wacker die Gäste vom BSC. Gegen ersatzgeschwächte Blankenheimer hatten die Wallhäuser Probleme richtig ins Spiel zu kommen.


Die erste Chance hatten trotzdem die Gastgeber. David Breitenbach vergab kläglich allein vor Peter Brünoth und schoss die Kugel aus 11 Metern einen Meter drüber. Im Gegenzug kamen auch die Gäste zu Ihrer ersten Chance. Tino Müller vereitelte grandios die hundertprozentig Chance von Niemann. Das Spiel wurde jetzt besser und ein bisschen offener. Einen Schuss von Steven Müller kratzt Peter Brünoth aus der oberen Ecke.


Danach hatte Stevie Altenburg die Möglichkeit die Gäste in Front zubringen, scheiterte aber am Außennetz. Kurz darauf kombinierten die Hausherren sehenswert über die rechte Seite über Hoffmann auf Breitenbach, der den Ball super in die Mitte auf Dittmann legte. Dittmann wurde aber unsanft von hinten von Yves Löben von den Beinen geholt. Strafstoß. Steven Müller trat an... Peter Brünoth hielt den Elfer und lenkte ihn zur Ecke. Nach einer 3 Eckenserie irritiert Grübner Brünoth und der fälscht den Ball nur ab, genau vor Breitenbachs überraschte Füße, der den Ball aus 5 Metern nicht kontrolliert aufs Tor sondern nur drüber brachte. Wackers bester Torschütze heute als Chancentod.


In der 33.Minute dann die Quittung. Nach einem langen Ball stand Christian Niemann abseitsverdächtig gut, Müller verschätzt sich und traf den Ball nicht richtig und legte ihn Niemann ideal in den Lauf, der den Ball dann ins Netz bugsierte.


Wacker drückte jetzt mehr, kam aber zu keiner nennenswerten Gelegenheit bis zur 40. Minute. George erarbeitete den Ball spielte zu Martin Breitenbach, der passte auf Wenzel, der ihn auf Robert Dittmann weiter gab. Dittmann chipte den Ball in David Breitenbachs Lauf und dieser ließ Brünoth diesmal keine Chance und glich aus. Ein sehr sehenswerter Spielzug.


Dann war Halbzeit.


Kurz nach der Halbzeit hatte Model eine Träumerei im Kopf und spielte einen katastrophalen Pass zu Brünoth. Diesen Pass konnte sich Breitenbach erlaufen und schloss dann viel zu überhastet ab und wie in der ersten Hälfte vergab er das Ding kläglich und verzog übers Tor.


Wacker blieb dran und bemühte sich um Spielkontrolle. Bei einem Schuss von Steven Müller musste Brünoth nicht eingreifen. Dem BSC dagegen viel wenig ein. Außer ein Paar Schüsschen aus Reihe 2 und 3 hatten die Gäste wenig zu bieten. Wacker blieb dran. Nach einer Ecke von Hoffmann köpfte Breitenbach das Leder aufs Tor. Kein Problem für Brünoth. Nach einem Freistoß von Model kam Altenburg an den Ball, Müller verhinderte aber den Rückstand.

 

Dann in der 75. Minute wieder Elfmeter. Müller auf und davon, Breitenbach frei in der Mitte und dann kam Model, von hinten in Müllers Beine. Nur gelb, Glück für den Kapitän der Gäste, aber  zumindest Elfmeter. Dittmann trat an. Weggerutscht... und weit übers Tor. Wacker weiter unerschrocken... Kurz darauf verfehlte Vinzent George, nach einem Drehschuss aus 20 Metern, knapp das Tor.

 

In der 80. Minute dann die Erlösung. Nach einem Pass vom eingewechselten Mannstedt, irritieren sich Model und Pelzer gegenseitig, so dass Breitenbach ans Leder kam und Brünoth keine Chance ließ. Eine Minute darauf setzt sich Breitenbach, nach Pass von George, gegen Rother durch und legte auf Hoffmann ab, der leider den Abschluss verpasste und dann geblockt wurde.

 

3 Minuten vor Schluss hatte Wacker nochmal die Gelegenheit den Deckel drauf zu machen. Pass von Thieme auf D.Breitenbach, der legte die Kugel seinem Cousin Martin Breitenbach in den Lauf und der scheiterte knapp am besten Blankenheimer Brünoth.


Die letzte Möglichkeit hatte dann Stockhaus, der frei vorm Tor nur knapp verzog. Schluss.


Fazit:


Verdienter Sieg der Wallhäuser, die eine katastrophale Chancenverwertung hatten. Allein David Breitenbach ließ 3 Hundertprozentige liegen, plus die 2 verschossenen Elfmeter. Blankenheim, trotz arger Personalprobleme, versuchte mitzuspielen, war aber über weite Strecken nur Zuschauer. Bedanken konnten sich die Gäste bei Altmeister Brünoth, dass die Partie nicht früher entschieden worden ist, sondern bis zur letzten Minute spannend blieb.


Wacker ist nächste Woche zu Gast bei der KSG und Blankenheim empfängt die Eintracht aus Bennungen.


Bis dahin...