Königspfalz Tilleda

Vorschaubild

Während der Regierungszeit des deutschen Königs Heinrich I. (919-936) wurden zahlreiche Burgen und Pfalzen erbaut. Zur Festigung der Macht bzw. als Aufenthaltsort im Kyffhäusergebiet entstand in der ersten Hälfte des 10. Jh. die Pfalz Tilleda mit Haupt- und Vorburg. Im Jahre 1174 weilte Friedrich I. Barbarossa vor dem 5. Italienzug auf der Pfalz. Danach verfällt die Anlage und verliert an Bedeutung. Ausgrabungen zwischen 1935 und 1979 ließen ein in Deutschland einzigartiges Freilichtmuseum entstehen. Während des Rundganges durch die Anlage mit rekonstruierten Wohn- und Wirtschaftsgebäuden erfährt der Besucher Interessantes und Wissenswertes über die Arbeit der Menschen im Mittelalter. Erwachsene: 3 Euro Kind über Schwertmaß / Jugendlicher / Studenten: 2 Euro, darin ist die Geschichtsrally oder eine normale Führung enthalten. Für die besonderen Aktivitäten wird jeweils ein Unkostenbeitrag von 50 Cent bis 1 Euro / Person erhoben

Gemeinde Tilleda Schulstr. 4
06537 Tilleda (Kyffhäuser)

Telefon (034651) 2920
Telefax (034651) 70038

Öffnungszeiten:
März und November: täglich von 10.00 – 16.00 Uhr
April - Oktober: täglich von 10.00 – 18.00 Uhr
November und März: täglich von 10.00 – 16.00 Uhr