Georgii-Kirche

Georgii-Kirche und Martini-Kirche

Seit Mitte des 13. Jahrhunderts besitzt der Ort das Stadtrecht. Die Grafen von Beichlingen stifteten 1251 ein Zisterzienserinnenkloster. Aus dieser Zeit stammen noch Teile der Stadtkirche St. Georgii und recht gut erhaltene Kelleranlagen. Vor der Kirche steht eine etwa tausendjährige Linde.