Sportverein Wacker Wallhausen e. V.

Vereinswappen

Reinhard Breitenbach

Erlenweg 5
06528 Wallhausen

Telefon (034656) 546669

Homepage: www.sv-wacker-wallhausen.de

Vorstellungsbild

Der Sportverein „Wacker“ Wallhausen e.V. wurde am 5. Juli 1990 als Nachfolger der BSG (Betriebssportgemeinschaft) „Chemie“ Wallhausen gegründet. Sport in Wallhausen hat jedoch eine viel größere Tradition. So wurde im 19. Jahrhundert ein Turnverein ins Leben gerufen.

 

Der Verein ist ein Mehrspartenverein. Hier können die Sportarten

  • Dart
  • Fußball
  • Classic-Kegeln
  • Gymnastik
  • Ringen
  • Tischtennis

aktiv betrieben werden.

 

Die zahlenmäßig größte Abteilung ist Fußball. Die Mannschaft spielt hier in der 1. Kreisklasse West Mansfeld-Südharz.  Im Kinder- und Jugendbereich des Fußballs wird eine Partnerschaft mit den Sportfreunden des SV Fortuna Brücken e.V. im Rahmen einer Spiel- und Trainingsgemeinschaft gepflegt.

 

Zweitgrößte Abteilung ist Kegeln. Diese Sportart hat wie der Fußball schon eine recht lange Tradition in Wallhausen. Die Abteilung spielt mit der 1. Mannschaft in der Landesklasse West von Sachsen-Anhalt und mit der 2. Mannschaft in der Kreisklasse von Mansfeld-Südharz.

 

Im Bereich des Tischtennis wird mit dem TSV 1885 Edersleben e.V. ebenfalls eine Spiel- und Trainingsgemeinschaft gebildet. Im regelmäßigen Rhythmus wechseln die Mannschaften zwischen den Wettkampf- und Trainingsstätten in Wallhausen und Edersleben.

 

In den anderen Abteilungen wird der Sport als körperliche Ertüchtigung sowie gemeinschaftliche Unternehmung mit viel Spaß und Freude in der Freizeit ausgeübt.

 

Unsere Sportstätten sind der Sportplatz „Schloßgasse/Badertor“ mit angrenzendem Sportlerheim inklusive einer 4‑Bahnen-DKBC-Kegelbahn und 2 Bowlingbahnen, sowie die im Jahr 2006 neu gebaute Sporthalle „Unter dem Rasenweg“.

 

Um optimale Trainingsbedingungen zu bieten und eine weitere Stärkung des Breitensports zu ermöglichen, ist der SV Wacker Wallhausen e.V. direktes bzw. indirektes Mitglied in den folgenden Dachorganisationen:

  • Kreissportbund Mansfeld-Südharz
  • Landessportbund Sachsen-Anhalt
  • Deutscher Olympischer Sportbund

 

Alle Menschen im Landkreis Mansfeld-Südharz (und natürlich hierbei hinaus) können die Mitgliedschaft im SV Wacker Wallhausen e.V. nutzen, um sich sportlich zu betätigen.


Aktuelle Meldungen

Kegeln Spielbericht - 17. Spieltag KOL + Vorschau

(16.04.2018)

KOL – 17. Spieltag 15.04.2018

 

Das Auswärtsspiel in Gerbstedt stand für die Kegler um Kapitän Hofmann am vorletzten Spieltag auf dem Programm. Gute Erfahrungen konnte man bereits in der letzten Saison sammeln, als man Gerbstedt III mit über 3100 Kegeln erfolgreich bezwang. Dies sollte auch als gestecktes Ziel wieder gelten, wobei der Gegner Gerbstedt II dieses mal ein anderes Format war. Aufgrund einiger Ausfälle verstärkten Mario Gothe und Andrè Klose aus der II. den Wackersechser.

 

Gleich zu Beginn zeigten die Hausherren, wer heute „Chef im Ring“ sein sollte. Für Christian Hofmann (528) und Mario Gothe (513) gab es trotz sehr guter Leistungen überraschend nix zu holen. Zu stark agierte das Gerbstedter Startpaar Kunze und Hense mit jeweils 565 Holz. Das war schon mal eine ordentliches Brett zum Start.

 

Im Mittelpaar gingen nun Henri Gottschalk und Andrè Klose für Wallhausen auf die Bahnen. Beide zeigten ebenfalls ansehnlichen Kegelsport. Gottschalk (531) setzte sich knapp gegen Pilz (520) durch. Juniorenspieler Klose (517) hatte gegen Slupetzki (525) minimal das Nachsehen. Am Rückstand änderte dies nur geringfügig etwas.

 

Die Spielpunkte waren schon deutlich aus der Reichweite, nicht jedoch das gesteckte 3100 Kegelziel. Sven Klose und Carsten Schmied sollten es nun richten. Klose konnte sich im Vergleich zum Start bei der KEM vor einer Woche in Gerbstedt nochmals steigern und erzielte den Mannschaftsbestwert von 539 Holz – Respekt! Dennoch verlor er sein Duell gegen einen stark aufspielenden Born (561) deutlich. Schmied erwischte es ebenfalls, da er als einziger Starter des Tages unter den magischen 500 Kegeln blieb. Seine 482 Holz reichten nicht gegen einen gut aufgelegten Schucht (518).

 

Mit 3254:3110 gewann der KSV Gerbstedt II das Punktspiel absolut verdient. Dabei erzielten die Gerbstedter eine neue Saisonbestleistung, spielten sehr geschlossen und blieben nur knapp unter dem Mannschaftsbahnrekord. Wir gratulieren! Wacker Wallhausen hat sich allerdings ebenfalls sehr gut verkauft an dem Tag und verließ erhobenen Hauptes die Kegelbahn. Mit dem Auswärtsergebnis von 3110 Holz hätte man auch durchaus als Sieger vom Platz gehen können, lag doch der Gerbstedter Heimschnitt bei 3078 Kegeln.

 

Wacker bleibt im sicheren Tabellenmittelfeld der KOL (Platz 5 – 16:18 Pkt.) und erwartet am letzten Spieltag (21.04.18) voller Vorfreude den Tabellenführer aus Biesenrode. Ab 13:00 Uhr rollen die Kugeln im Wackersportpark!

 

Unsere II. greift am 22.04.18 wieder ins Geschehen ein. Ziel ist ein Auswärtssieg bei der SG Biesenrode II um im Aufstiegsgeschehen noch mitreden zu können. Das kommende Wochenende verspricht somit für alle Enthusiasten Spannung pur! Kommt vorbei und feuert uns an!!!

 

Let‘s Go – Wacker!

 

Alle Wertungen online im Ergebnisdienst einsehbar!!!

 

Kegeln Spielbericht - 16. Spieltag + Vorschau

(26.03.2018)

Spielbericht KOL 16. Spieltag

 

SV Wacker Wallhausen I : KSV Romonta 2000 Stedten II (Platz 6 : Platz 5)

 

Am Samstag, 24.03.2018 rollten wiedermal die Kugeln auf den Sportkegelbahnen im Wacker Sportpark. Auf Wunsch der Gäste wurde das Spiel auf 11:30 Uhr vorgezogen, damit eine zeitnahe Rückreise nach Stedten und der damit verbundenen Motivation/Unterstützung der I. Mannschaft zum letzten Spieltag der Verbandsliga noch möglich war. Als sportlich faire Mannschaft kam man dieser Bitte selbstverständlich nach.

 

Der Kader musste dennoch erneut umgebaut werden. Zu durchwachsen agierten in den letzten Spielen die Akteure Schmied und Schmidt, sodass sie vorerst auf der Bank platznehmen mussten. Mario Gothe und Gunther Focke erhielten daher von Kapitän Hofmann eine neue Chance sich zu beweisen.

 

Den Start begannen daher Mario Gothe und Christian Hofmann. Gothe (478) konnte zufrieden sein. Einzig die Vollen (317) ließen noch Luft nach oben, Abräumer (161) waren top. Gegenspieler Siegler konnte knapp mit 490 Kegel das Duell jedoch für sich entscheiden. Auf den Nachbarbahnen hätte es für Kapitän Hofmann fast ein „Sahnetag“ werden können. Er leistete sich keinen Fehlwurf, kam aber aufgrund schlechter Anspiele im Abräumen nur auf 531 Kegel am Ende. Dennoch ein Topwert – Hut ab! Routinier Eisenschmidt spielte ebenfalls nicht schlecht und konnte mit 519 Holz sehr zufrieden sein. Nach 120 Wurf stand es ausgeglichen 1009:1009. Spannung garantiert!

 

Im Mittelpaar agierten diesmal Sven Klose und Gunther Focke für Wacker. Beide zeigten jedoch einige Probleme im Kegelspiel. Klose gewann sein Duell mit Thieme knapp 461:445 Kegel, auf der anderen Seite setzte sich Künzer mit 466:464 gegen Focke durch. Alle vier Akteure konnten hier nicht zufrieden sein mit den Leistungen. Dennoch war Wacker nun erstmals mit 14 Holz in der Gesamtwertung in Führung.

 

Am Ende sollten es Henri Gottschalk und Andreas Hüttl für die Hausherren richten. Gottschalk mühte sich über die 120 Wurf und erzielte trotz 16 Fehlwürfe noch 508 Kegel. Dem konnte der Stedtener Hammer mit 480 Holz nicht viel entgegensetzen. Deutlicher wurde es im 6. Duell. Hüttl kämpfte sich durch viele Patzer im Spiel auf 486 Kegel. Gegenspieler Kalfa musste sich mit 448 Holz zufrieden geben.

 

Und so war es für Wacker geschafft! Zweiter Sieg in Serie! 2928:2848 Kegel hieß es am Ende. Die Tabellenplätze wurden getauscht und der Klassenerhalt in der höchsten Spielklasse des Kreises war endgültig gesichert. Mit nun 16:16 Punkten kann man entspannt das Osterfest angehen. Kapitän Hofmann fand zwar auch noch mahnende Worte an die Mannschaft, da wieder viele Akteure Ihre Leistung nicht bestätigen konnten und das Ziel 3.000 erspielte Kegel deutlich verfehlt wurde, jedoch überwog natürlich die Freude über die Punkte und der Klassenerhalt am Ende. In 14 Tagen steht dann das Auswärtsspiel in Gerbstedt an. Die Bahnen scheinen den Wallhäusern zu liegen, da man dort letzte Saison über 3100 Kegel erstmals erspielen konnte. Wir freuen uns drauf!!!

 

Noch ist die Saison jedoch nicht vorzeitig gelaufen! Unser Fokus liegt nun auf der II. Mannschaft, welche noch um den Staffelsieg mitspielt. Viel Verstärkung ist natürlich spielerischerseits aus der I. nicht zu erwarten, da fast alle Leistungsträger „festgespielt“ sind. Dennoch versuchen wir alles erdenklich mögliche über Motivation/Anfeuerung/Coaching vor Ort  etc., um unsere Zweite zu unterstützen. Ein heißer Tanz steht also in der Kreisklasse Staffel 2 noch bevor. Kommt vorbei, feuert uns an und macht das kleine Wunder wahr!

 

Nächste Termine

15.04.2018 – 09:00 Uhr: 17. Spieltag KOL KSV Gerbstedt II : SV Wacker Wallhausen I

22.04.2018 – 09:00 Uhr: 13. Spieltag KK2 SG Biesenrode II : SV Wacker Wallhausen II


Veranstaltungen

20.04.​2018
19:00 Uhr
Jahreshauptversammlung
Der Vorstand des SV Wacker Wallhausen e.V. lädt zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ... [mehr]
 
 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]