Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteRathaus Kelbra | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
 

Klimaschutz in der Verbandsgemeinde

Kontaktdaten des Klimaschutzmanagements:

 

Tel.: +49 (0) 34651 3 83 - 300

Fax: +49 (0) 34651 3 83 - 22

Bauamt

 

 

 

 

 


 

BMWK und NKI

24.06.2024

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

den Abschlussbericht zum Erstvorhaben 67K17207- „Klimaschutzkonzept und Klimaschutzmanagement“ finden Sie HIER.

 

Das Klimaschutzkonzept wurde fristgerecht erarbeitet und vom Verbandsgemeinderat am 09. Mai 2023 beschlossen.

Nach der abschließenden Korrektur stelle ich Ihnen hiermit das Klimaschutzkonzept als Strategiepapier und Informationsquelle zur Verfügung.

                         Integriertes Klimaschutzkonzept für die

                       Verbandsgemeinde „Goldene Aue“

 

Die Verwaltung bedankt sich ganz herzlich bei allen Beteiligten für die konstruktive Zusammenarbeit während der Erarbeitung des Konzeptes und bei der Vorbereitung der Umsetzung.

 

Viele Grüße aus dem Klimaschutzmanagement

Claudia Jahn

BMWK

20.12.2022

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

am 07.12.2022 wurde der Arbeitsstand des Klimaschutzkonzeptes im Sportlerheim Kelbra vorgestellt und mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutiert. Außerdem gab es im Rahmen des Klimamarktes Informationsstände und ein Klimaquiz.

Konzeptpräsentation_Dez.2022

Photo: M. Schneider, Tilia GmbH

Sie finden HIER die Präsentation der Ergebnisse vom Dezember mit Informationen zu den Emissionen und künftigen Einsparmöglichkeiten.

Hauptergebnisse sind eine etwa fünffache Menge an erneuerbarer Stromerzeugung durch Windkraft, Photovoltaik und Biogasanlagen gegenüber dem Verbrauch von konventionellem Strom auf dem Gebiet der Verbandsgemeinde.

Im Bereich der Wärmeversorgung sind vor allem Sanierungen und Heizungsumstellungen notwendig, um die Klimaneutralität bis 2045 zu erreichen. Im Verkehrssektor ist eine Reduktion des Autoverkehrs erforderlich, durch die stärkere Nutzung von Bussen, Bahnen und Fahrrädern, ebenso die Umstellung auf alternative Antriebe der Fahrzeuge.

Viele Grüße aus dem Klimaschutzmanagement

Claudia Jahn


09.12.2022

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

Laut dem unabhängigen Informationsportal co2online werden 71 % des Energieverbrauchs zur Erzeugung von Raumwärme aufgewendet. Trotzdem sind immer wieder angekippte Fenster zu sehen, die auch noch längere Zeit offen stehen.

Durch Stoßlüften erreichen Sie einen vollständigen Luftaustausch und sparen Energie. Besonders gut funktioniert das mit Querlüften, wenn gegenüberliegende Fenster geöffnet werden und Durchzug entsteht. Nach dem Stoßlüften muss nur die frische, kalte Luft erwärmt werden.

Bei angekippten Fenstern findet kein ausreichender Luftaustausch statt, die Luftfeuchtigkeit kann nicht ausreichend reduziert werden und die Gefahr von Schimmel steigt. Angekippte Fenster sind deshalb häufig längere Zeit geöffnet, Wände und Möbel kühlen aus. Gut zu erkennen, ist die Abgabe der warmen Luft im Wärmebild eines Treppenhauses, die die Außenwand heizt. Die benötigte Heizenergie um den Innenraum aufheizen, ist dann verschwendet.

Treppenhaus, Photo: Jahn

Im Winter sind bereits 5 Minuten ausreichend, wenn 3 bis 4 mal am Tag gelüftet wird. Im Sommer wird eine halbe Stunde empfohlen, den Überblick für die einzelnen Monate erhalten Sie in der Abbildung von co2online:

Stoßlüften

 

 

09.12.2022

 

Sie haben für 2023 eine Projektidee in ihrer Gemeinde und sprechen in den Weihnachtsfeiertagen mit Freunden, Familie oder Nachbarn darüber?

Dann können Sie vom Wettbewerb REVIER!PIONIER Unterstützung bekommen.

Revier!Pionier
Revier!PionierQR

Zu den Themen „Nachhaltigkeit und Klimaschutz“, „Gemeinschaft fördern“ und „Nachwuchs fördern“ können Projekte eingereicht werden und bis zu 21.000 € gewinnen. Teilnehmen können zum Beispiel volljährige Bürgerinnen und Bürger, Kinder, Jugendliche, Vereine, Schulen und Kitas. Der Wettbewerbszeitraum ist vom 27.01. bis 12.03.2023. Die Wettbewerbsseite finden Sie über den QR-Code oder unter:

https://strukturwandel.sachsen-anhalt.de/beteiligung/revierpionier/

Digitale Informationsveranstaltungen finden am Mittwoch 18.01., Dienstag, 24.01. und Donnerstag, 26.01., jeweils zwischen 18-19 statt. Anmeldung mit folgendem Link:

https://www.eventbrite.com/e/revierpionier-nachgefragt-tickets-482418896907

Außerdem fördert die Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt ganzjährig Projekte, detaillierte Informationen finden Sie unter dem Link:

https://www.sunk-lsa.de/foerderung

 

Gute Ideen und eine besinnliche Weihnachtszeit wünsche ich Ihnen für das Ende dieses bedrückenden Jahres und frohen Mut für das kommende Jahr.

 

Claudia Jahn

Klimaschutzmanagement

NKI

 

 

25.11.2022

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

wir laden Sie zur Informations- und Diskussionsrunde ein.

Die Schlagworte Klimawandel, Energiewende und Energiesparen sind in aller Munde. Die Verbandsgemeinde Goldene Aue möchte zusammen mit Ihnen Klimaschutzziele erreichen, Energiekosten senken und von der Energiewende profitieren.

Aktuell wird ein Klimaschutzkonzept erarbeitet, mit einer Strategie, wie zukünftig Energiekosten und Treibhausgasemissionen eingespart werden können. Über den aktuellen Arbeitsstand möchten wir Sie in einer öffentlichen Veranstaltung

am 07.12.2022 um 18:00 Uhr im Sportlerheim Kelbra

Frankenhäuser Str. 12, 06537 Kelbra

informieren. Hier werden die im Klimaschutzkonzept angedachten Maßnahmen vorgestellt und diskutiert. Im Rahmen eines Klimamarktes dürfen wir außerdem Expertinnen und Experten vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie Sachsen-Anhalt (MWU), vom Landesamt für Umweltschutz (LAU) und der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt (LENA) begrüßen, die im Anschluss an verschiedenen Informationsständen im Saal Ihre Fragen beantworten.

Außerdem besteht die Möglichkeit über einen digitalen Livestream von zu Hause aus teilzunehmen.

Bitte melden Sie sich bis zum 02.12.2022 telefonisch unter 034651-383321 oder per Email an für die Veranstaltung an, dann können wir für ausreichende Bestuhlung und die Einhaltung der Corona-Bestimmungen sorgen. Sollten Sie digital teilnehmen, so wird Ihnen der Teilnahmelink nach der Anmeldung zugesendet.

Viele Grüße vom Klimaschutzmanagement

Claudia Jahn

MWU LSA
LENA
Tilia GmbH

 

21.11.2022

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

der Bürgerdialog Stromnetz wird zu Gast in unserer Verbandsgemeinde sein und interessante Vorträge zum Thema Eigenversorgung mit Energie vorstellen. Die wichtigsten Informationen finden Sie auf dem Flyer:

Bürgerdialog_Stromnetz_2022-11-22

 

13.07.2022

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

nach der Wärmebilderstellung von Gebäuden in den Gemeinden und ausführlichen Gesprächen mit allen Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern, konnten inzwischen auch Energieverbrauchsdaten für die gesamte Verbandsgemeinde ermittelt werden. Damit geht die Erstellung des Klimaschutzkonzeptes in die nächste Phase. Jetzt werden unter anderem der Treibhausgasausstoß der Gemeinden bestimmt und Überlegungen zu Einsparungen und Effizienzmaßnahmen in den Bereichen kommunale Gebäude, Privathaushalte, Gewerbe, Industrie und Verkehr vorgenommen.

Dabei bekommen wir maßgebliche Unterstützung von der Tilia GmbH mit Sitz in Leipzig, die die Berechnungen durchführen und Energieeffizienzmaßnahmen sowie Maßnahmen für eine grünere Energieversorgung vorschlagen wird.

Die Tilia GmbH unterstützt bereits seit 2009 Städte und Gemeinden bei der Erarbeitung und Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen. So wurde zum Beispiel gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Tilia GmbH in Querfurt (Landkreis Saalekreis) eine Biogasanlage realisiert, die nun mit Reststoffen von lokalen Landwirten Strom und Wärme für mehrere Tausend Haushalte liefert. Dadurch werden ca. 200 Tonnen Treibhausgase und ein fünfstelliger Betrag an Energiekosten im Jahr eingespart.

Biogasanlage in Querfurt

Ein weiteres Projekt setzten Mitarbeiter der Tilia GmbH in Falkenstein (Landkreis Harz) um. Hier wurde die Straßenbeleuchtung auf effiziente LED-Technologie umgerüstet und damit 80 % des Energieverbrauchs und 160 Tonnen Treibhausgasemissionen im Jahr eingespart.

Wir freuen uns sehr, dass wir die Expertinnen und Experten der Tilia GmbH gewinnen konnten, um auch für unsere Verbandsgemeinde ein praxisorientiertes Konzept mit umsetzbaren Maßnahmen zu erarbeiten.

Viele Grüße aus dem Klimaschutzmanagement

Claudia Jahn

 

 


 

13.07.2022

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Brücken-Hackpfüffel,

 

vielleicht ist es Ihnen schon aufgefallen, in Brücken und Hackpfüffel wachsen auf einigen Grünflächen die Pflanzen höher als Sie es in den letzten Jahren kannten.

Wir greifen hier Hinweise aus der Bürgerschaft auf, mit dem Ziel die Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren zu stärken und die Austrocknung der Böden zu reduzieren. Dafür wurde dieses Jahr die Anzahl der Mahden verringert, im Zeitraum zwischen April und August sollen möglichst keine Mäharbeiten stattfinden. Ein Vorteil ist auch die Entlastung des Bauhofs, der besonders im Mai und Juni mit den Grünflächen an Wegen, Straßen und für den Hochwasserschutz ausgelastet ist.

Das weitere Vorgehen wird am Ende des Jahres abgestimmt. Die Flächen für beide Orte finden Sie unten, sie wurden gemeinsam mit dem Bürgermeister ausgewählt.

 

Claudia Jahn

Klimaschutzmanagement

Grünflächen in Brücken
Grünflächen in Hackpfüffel

 

10.05.2022

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

vergleichen Sie die Stromkosten ihrer Haushaltsgeräte direkt.

In Deutschland werden Anfang 2022 etwa 2000 verschiedene Kühl- und Gefriergeräte, 600 Waschmaschinen, 900 Spülmaschinen, 350 Wäschetrockner und 100 Waschtrockner im Handel angeboten. Sie sind Anschaffungen für viele Jahre. Die jeweiligen Betriebskosten, die im Falle eines ineffizienten Gerätes über die Lebensdauer den Anschaffungspreis übersteigen können, spielen bei der Auswahl oftmals eine untergeordnete Rolle.

Wenn Sie eine Neuanschaffung planen, kann Ihnen die aktualisierte Verbraucherinformation der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt "Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2022" als Orientierung dienen, besonders effiziente Geräte üblicher Bauarten und Größenklassen schnell und einfach zu identifizieren.

Bei den Kühlgeräten liegt der Abstand zwischen den einzelnen Effizienzklassen bei einheitlich 20 Prozent und somit höher als bei anderen Haushaltsgeräten. Auch sind in Kühlgeräten kaum bewegliche Teile verbaut, weshalb Kühlgeräte meist wesentlich länger halten als Wasch- und Spülmaschinen. Aus diesen beiden Gründen lohnt sich der Sprung in die nächsthöhere Effizienzklasse bei Kühlgeräten besonders.

Die neuen Effizienzklassen im EU-Energielabel von März 2021 wurden bewusst so gewählt, dass die Effizienzklasse A in den meisten Gerätekategorien leer geblieben ist. Dies soll für die Hersteller Anreize zur Entwicklung noch effizienterer Geräte setzen.

Übersicht Haushaltsgeräte

Die sparsamsten Geräte in allen Produktbereichen finden Sie in der Broschüre. Sie kann von der Homepage der Verbandsgemeinde im Bereich Klimaschutz heruntergeladen werden. Außerdem finden Sie das gesamte deutsche Lieferangebot in der Online-Datenbank www.spargeraete.de auf dem jeweils aktuellen Stand.

 

Viele Grüße aus dem Klimaschutzmanagement

Claudia Jahn

 

 

 


 

LENA
NKI

07.03.2022

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Wärmebildkamera der Landesenergieagentur (kurz LENA) ist nach ihren Einsätzen von Januar bis März in der Verbandsgemeinde "Goldene Aue" nun wieder zurück in Magdeburg. Sie als Bürger*Innen haben in dieser Zeit regen Gebrauch von der Möglichkeit einer Thermographie ihrer Häuser gemacht. Die Ergebnisse waren überwiegend positiv, die Hausdächer zeigten kaum Schwächen. Wärmebrücken traten immer wieder bei fehlender Dämmung, im ungedämmten Sockelbereich von Häusern und am Übergang zu Anbauten auf.

In diesem Zusammenhang sind die steigenden Energiepreise in vielen Haushalten ein Thema, zum Teil mit sehr konkreten Plänen. Zu Ihrer Unterstützung hat die LENA einen umfangreichen Leitfaden für energieeffizientes Bauen und Sanieren vorbereitet.

In der „Bauherrenmappe“ finden Sie Informationen zu den Themen Rechtliche Rahmenbedingungen (mit Gebäudeenergiegesetz), Genehmigungen, Finanzierung und Förderung, Erwerb von Eigentum, Planungsgrundlagen, Thermische Gebäudehülle, Gebäudetechnik zur Wärme- und Stromversorgung, Qualitätssicherung, Außenanlagen und Hausgarten, Nachhaltiges Bauen und Sanieren. Weiterhin finden Sie Referenzbeispiele, ein Glossar mit Fachbegriffen und Checklisten zu verschiedenen Themen.

Die aktualisierte 4. Auflage können Sie als gedrucktes Exemplar im Rathaus Kelbra zu den bekannten Sprechzeiten für maximal 7 Werktage ausleihen. Sie können sich während der Dienstzeiten melden, entweder telefonisch unter der 034651 3 83-321 oder sie schreiben eine Mail an . Bitte geben Sie bei einer Mail-Anmeldung möglichst eine Telefonnummer für Rückfragen an.

Außerdem finden Sie die Bauherrenmappe im Internet zum kostenfreien Download unter:

Wir freuen uns über Fragen und ihr Interesse.

 

Claudia Jahn (Klimaschutzmanagement)

Bauherrenmappe

10.01.2022

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

im Dezember 2021 habe ich meine Arbeit als Klimaschutzmanagerin in der Verbandsgemeinde begonnen.

 

Ziel ist die Erarbeitung eines übergreifenden Klimaschutzkonzeptes (gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages) in den nächsten zwei Jahren, um Wege zur Einsparung von Treibhausgasen für die Goldene Aue aufzuzeigen.

Der wichtigste Aspekt ist dabei ein sparsamer Umgang mit Energie.

Zu diesem Zweck komme ich in diesem Winter in ihre Gemeinden un d lade Sie zum persönlichen Austausch und zur kostenlosen Information ein. Dazu bringe ich eine Wärmebildkamera mit und kann Ihnen mit Außenaufnahmen an ihrem Wohngebäude zeigen, wo Wärme entweicht.

 

An folgenden Terminen bin ich jeweils zwischen 17:00 und 19:00 Uhr vor Ort:

 

26.01.2022

Kelbra und Ortsteile

02.02.2022

Brücken-Hackpfüffel

09.02.2022

Wallhausen und Ortsteile

16.02.2022

Edersleben

02.03.2022

Berga und Ortsteile

 

Sie können sich während der Dienstzeiten entweder telefonisch unter der (034651) 3 83-3 21 anmelden oder Sie schreiben eine .

Bitte geben Sie bei einer Mail-Anmeldung eine Telefonnummer für Rückfragen und Ihre Anschrift an.

 

Informationen finden Sie künftig auch unter der Rubrik Klimaschutz auf unserer Homepage.

 

Ich freue mich auf Ihre Fragen und Anregungen zum Klimaschutz!

Claudia Jahn

 

Mit der Tätigkeitsaufnahme einer Klimaschutzbeauftragten in der Verbandsgemeinde "Goldene Aue"  am 01.12.2021 wird diesem wichtigen Punkt der Zukunfts- und Daseinsvorsorge die notwendige Aufmerksamkeit gewidmet.

 

Die Klimaschutzbeauftragte ist im Geschäftsbereich II angesiedelt. Sie ist unter folgenden Kontaktdaten während der Sprechzeiten zu erreichen:

 

Tel.: +49 (0) 34651 3 83 - 3 21

Fax: +49 (0) 34651 3 83 - 22


 

 

 

 

 

 

Das Vorhaben wird von der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) getragen und durch die Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH umgesetzt. Das Projekt ist gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz - NKI

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemission leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und intensiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.

 

https://www.klimaschutz.de/de

Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG)

Das ZUG unterstützt das Bundesumweltministerium bei der Umsetzung von nationalen und internationalen Förderprogrammen.

https://www.z-u-g.org/

 

Logo ZUG

KSI: Integriertes Klimaschutzkonzept  und Klimaschutzmanagement in der Verbandsgemeinde Goldene Aue

Förderzeitraum: 01.09.2021 – 30.11.2023
Förderkennzeichen: 67K17207

Kontaktieren sie uns

Verbandsgemeinde

„Goldene Aue“

Lange Straße 8

06537 Kelbra (Kyffhäuser)

 

Telefon  034651 3 83-0
E-Mail 


Unsere aktuellen Öffnungs- und Sprechzeiten finden Sie hier.