Stellenausschreibung

Verbandsgemeinde Goldene Aue, den 10.06.2020

Für die Verbandsgemeinde "Goldene Aue" suchen wir zum  nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

 

Sachbearbeiter (m/w/d) im Bereich

Geschäftsbuchhaltung/Umsetzung des § 2b UStG

 

in Vollzeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden (unbefristet).

 

Im Bereich Geschäftsbuchhaltung sind Sie für die Aufgabenerledigung in folgenden Bereichen zuständig:

  • Buchung von laufenden Geschäftsvorfällen (Sachkontenbuchungen, Verrechnungen, Korrekturbuchungen, Erstellen von Jahresanordnungen)
  • Überprüfung der Abschlagszahlungstermine und -beiträge von Energieversorgern, Abfallwirtschaft, Wasserverband und Leasinggebern
  • Überwachung der Haushaltsansätze
  • Überwachung von Zahlungszielen abgeordneter Ausgangsrechnungen, gegebenenfalls Aktivierung von Mahnläufen
  • Zuarbeit zur Haushaltsplanung
  • Zuarbeit für Statistik und Kalkulationen der Fachämter
  • Buchhalterische Vorarbeiten der Produkt- und Sachkonten zur Vorbereitung und Erstellung der Jahresabschlüsse

 

Im Bereich Umsatzsteuer sind Sie für die Aufgabenerledigung in folgenden Bereichen zuständig:

  • Bewertung der kommunalen Haushalte und aller Verträge im Hinblick auf § 2b UstG
  • Steuerliche Optimierung des Verwaltungshandelns, insbesondere Mitwirkung bei der Identifikation steuerrelevanter Sachverhalte
  • Prüfung geplanter Investitionen hinsichtlich der Möglichkeit des Vorsteuerabzuges
  • Unterstützung bei der Erstellung der monatlichen Umsatzsteuervoranmeldungen sowie der Jahressteuererklärung

 

Wir erwarten eine Persönlichkeit mit

  • Berufsabschluss als Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungsfachangestellter; abgeschlossene Ausbildung zum Steuerfachangestellte/ Steuerfachangestellten; abgeschlossene Ausbildung zur Industriekauffrau/ Industriekaufmann
  • Dreijährige Berufserfahrung in den obengenannten Ausbildungsberufen ist von Vorteil
  • gute Buchhaltungskenntnisse sowie gute Kenntnisse im Steuerrecht, vor allem im Umsatzsteuerrecht • selbstständige und strukturierte Arbeitsweise, Zuverlässigkeit, Dienstleistungsorientierung, Teamfähigkeit und hohe Einsatzbereitschaft • einem hohen Maß an Eigeninitiative, Belastbarkeit und Flexibilität • Bereitschaft zur Weiterbildung
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Sitzungen und Terminen auch außerhalb der regulären Arbeitszeit

 

Zusätzlich zu den vorab genannten Kriterien ist ein Führerschein Klasse B erforderlich.


Die Stelle ist dem Geschäftsbereich I, Sachgebiet Finanz- und Geschäftsbuchhaltung zugeordnet. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, welche nach TVöD VKA in die EG 6 eingruppiert ist.


Schwerbehinderte Bewerber/-innen(m/w/d) finden bei gleicher Eignung bevorzugt Berücksichtigung.


Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugnisabschriften, lückenlosen Tätigkeitsnachweisen werden bis zum 10.07.2020 erbeten an die

 

Verbandsgemeinde „Goldene Aue
Haupt- und Personalamt
Lange Straße 8
06537 Kelbra (Kyffhäuser)

Kennwort: Bewerbung SB Geschäftsbuchhaltung

 

Später eingehende Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.
Mit der Einreichung der Bewerbung erteilen Sie der Verwaltung der Verbandsgemeinde „Goldene Aue“ ausdrücklich die Zustimmung, Ihre an uns übermittelten personenbezogenen Daten durch hierfür befugte Personen zum Zweck des Stellenbesetzungsverfahrens gemäß EU-DSGVO zu erfassen und zu nutzen. Des Weiteren werden aus den Bewerbungsunterlagen das Bewerbungsschreiben, der Lebenslauf, die Zeugnisse, Zertifikate, Nachweis über eine Schwerbehinderung etc. erfasst.
Die Verbandsgemeinde „Goldene Aue“ versichert, dass nur der interne Personenkreis, der unmittelbar in das  Stellenbesetzungsverfahren einbezogen ist, Kenntnisse dieser Daten erhält. Eine darüberhinausgehende Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.
Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Der Widerruf führt zum Ausschluss aus dem laufenden Verfahren. Ihre Datenschutzrechte ergeben sich aus der EU-DSGVO und dem Landesdatenschutzgesetz Sachsen-Anhalt. Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen, die nicht berücksichtigt wurden, ordnungsgemäß vernichtet.
Im Zusammenhang mit der Bewerbung anfallende Kosten können nicht erstattet werden.
Sofern eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen gewünscht wird, ist ein adressierter und frankierter Rückumschlag beizufügen.